Der beratende Ingenieur der Ingenieurkammer Niedersachsen

logo_ingenieurkammerist ein freiberuflich tätiger Ingenieur mit qualifizierter Berufserfahrung. Er ist der Sachverwalter seines Auftraggebers, dem er seinen technischen Sachverstand zur Verfügung stellt.

 

Er plant und prüft technische Vorhaben, erstellt Gutachten und wirkt mit bei Forschungs- und Entwicklungsaufgaben. Zu seinen Tätigkeiten gehören Beratung, Betreuung und Vertretung des Auftraggebers, in den mit Planung, Prüfung und Ausführung zusammenhängenden Fragen, in den unterschiedlichen Fachrichtungen ebenso wie die Überwachung der Ausführung technischer Projekte.

 

Wie ein Arzt die gesundheitlichen Interessen und ein Rechtsanwalt die juristischen Interessen vertritt der Beratende Ingenieur die technischen und wirtschaftlichen Interessen seines Auftraggebers aufgrund eines besonderen Vertrauensverhältnisses.

 

Basis des Vertrauensverhältnisses ist zunächst die Unabhängigkeit des beratenden Ingenieurs. Er ist weder an die eigene noch an fremde Produktions-, Handels- oder Lieferinteressen gebunden und darf für seine Tätigkeit keine Provisionen oder Rabatte Dritter annehmen. Der Beratende Ingenieur ist auch nicht weisungsabhängig, sondern übt seine berufliche Tätigkeit eigenverantwortlich und selbständig aus.